Über uns

Das Internet ist die größte Innovation der Gegenwart. Im Zusammenspiel mit anderen großen Innovationen wie dem PC und der Mobilkommunikation fungiert das Internet als Rückgrat der zunehmend digital geprägten Wirklichkeit des 21. Jahrhunderts.

Ziel der Arbeitsgruppe Rechnernetze (AG-RN) ist es, das Netz besser zu machen — sowohl im Hinblick auf technische Verbesserungen als auch durch Stärkung der am Netz teilnehmenden Menschen und Förderung von Innovation.

Ein Weg zu diesem Ziel sind Beiträge zur Standardisierung, da Standards Wahlfreiheit ermöglichen und letztendlich zum Entstehen eines Marktes beitragen. AG-RN konzentriert sich dabei auf die Internet Engineering Task Force, IETF. Bis jetzt sind mehr als 20 RFCs von TZI-Autoren oder auf der Grundlage signifikanter TZI-Beiträge entstanden, und die Arbeit geht weiter. Diese Standarddokumente des Internet decken so unterschiedliche Bereich ab wie Medien über IP (RTP), integrated services über niedrige Bitraten (ISSLL), zuverlässiger Multicast (NORM), robuste Header-Kompression (ROHC) oder das drahtlose eingebettete Internet (6lowpan).

Ein weiterer wichtiger Beitrag zur zunehmend digitalen Wirklichkeit beruht auf der Notwendigkeit ihrer Teilnehmer, sich auf ihre Sicherheit verlassen zu können. AG-RN arbeitet hier sowohl im Bereich der Protokoll- und IT-Sicherheit, mit wesentlichen Beitragen zur rollenbasierten Zugriffskontrolle (RBAC) und zum Aufdecken von Sicherheitsverletzungen, als auch im Hinblick auf Sicherheit als Prozess. Im letzteren Bereich liegt der Fokus auf der Unterstützung von Sicherheit in Agiler Entwicklung und auf Web-basierter Unterstützung kooperativer Sicherheitsprozesse.

AG-RN wird gemeinsam geleitet von Prof. Ute Bormann und Prof. Carsten Bormann. Dr. Karsten Sohr koordiniert den Bereich Informationssicherheit im TZI. Weitere promovierte Wissenschaftler sind Dr. Olaf Bergmann, Dr. Thomas Kemmerich und Dr. Oliver Laumann — mehr unter [team].